VITATHERM Infrarotkabinen und mehr
A-
A+

Vitatherm



Kontakt
Infrarotkabinen von vitatherm Vorteile

Wärme, die unter die Haut geht!

 

Nicht nur wer Sport treibt, weiß: Schwitzen ist gesund. Doch Schwitzen ist nicht gleich Schwitzen. Ob durch sportliche Betätigung, einen Saunabesuch oder ein Dampfbad – so verschieden wie die „Auslöser“, so unterschiedlich ist auch der Effekt.
 

Das Schwitzen in Infrarot Wärmekabinen ist besonders empfehlenswert und bietet viele positive Begleiterscheinungen.
 

Auf unserer Erde ist höheres biologisches Leben erst möglich, wenn Wasser, Sauerstoff, Licht und Wärme zusammen kommen. In extremen Umweltbedingungen, z. B. an Nord- und Südpol unserer Erde, können nur wenige, diesen Umweltbedingungen angepasste Lebewesen existieren. Hier fehlen ganz einfach die wärmenden und Licht gebenden Sonnenstrahlen.
 

Wärmestrahlung lässt nicht nur Blumen in eisiger Umgebung erblühen. Auch wir Menschen sind von diesem Umweltbedingungen abhängig. Haben Sie sich schon einmal gefragt, warum wir jedes Jahr, speziell im Frühling, wieder neu aufleben und frischen Tatendrang in uns verspüren? Licht und Wärme sind es, die uns in dieser Zeit – nach der langen Periode der Kälte und Dunkelheit – wieder neue Lebenskraft verleihen. Es ist die sanfte Wärme und das weiche, bunte Licht des Frühlings, die uns Menschen wieder aufleben und uns neue Energie spüren lassen.
 

Die Hitze des Sommers dagegen wird schon wieder als belastend und unangenehm empfunden. Diese Wahrnehmung macht auch den Unterschied deutlich zwischen der Wirkweise einer Infrarotkabine und einer klassischen Sauna.
Die herkömmliche Warmluftsauna kann nur die direkte Form der Erwärmung bieten. Sie erreicht ihre Wirkung durch Heißluftzirkulation und direkte Einwirkung der sehr heißen Luft auf die äußere Hautschicht. Für viele gesunde Menschen ist eine klassische Sauna mit ihren typischen Temperaturen zwischen 80° und 100° C reizvoll und auch gut ertragen. Allerdings wird empfohlen, zwischen den 2 – 3 Saunagängen auszuruhen. Dies trägt der Tatsache Rechnung, dass die gewollte Wechselwirkung von „warm“ und „kalt“ den Körper belasten. Dies wird nicht von jedem gleichermaßen gut vertragen.
 

Infrarot Wärmekabinen wirken anders.
 

Das Schwitzen in einer Infrarotkabine ist natürlicher und intensiver. Hier entsteht die gleiche wohlige Wärme wie bei einem Sonnenbad am warmen Strand – allerdings ohne UV-Belastung. Es belastet den Organismus des Menschen nicht und bringt Behaglichkeit und Wohlempfinden. Nach einem Schwitzgang von 20 – 30 Minuten und einem lauwarmen bis warmen Duschen fühlt man sich einfach fit. Die aufgenommene Wärmeenergie bleibt im Körper und regt den Organismus an.
 

Bei den Vitatherm Keramikstrahlern besteht die innere Ummantelung des Heizelementes aus Quarzkristallen. Quarzsand hat in seiner Entstehung die auf ihn einstrahlende Sonnenenergie gespeichert, die er bei Erwärmung wieder freisetzt. Diese Energie wirkt mit, wenn diese Strahler ihre Energie in Infrarot Wärmestrahlen umsetzen und abgeben.
 

Leistungsfähige Infrarotstrahler, die in der Kabine optimal platziert sind, geben bis zu 90 % ihrer Leistung an Infrarotstrahlen an den Körper ab und werden dort in Wärme umgewandelt. Damit erfolgt die Wärmeproduktion direkt im Körper des Menschen. Die Kabinentemperatur steigt dabei nicht über ca. 38 bis 55 Grad Celsius. Trotzdem ist die Schwitzleistung des Körpers höher als in einer Sauna. Dabei wird der Körper bei dieser relativ niedrigeren Temperatur auch weniger beansprucht.
 

Abhängig von der inneren Konstitution des Schwitzenden kann beobachtet werden, dass in den während des Infrarot Schwitzganges benutzten weißen Handtüchern dunkle Flecken zu sehen sind. Dies sind Ausscheidungen des Körpers durch das Schwitzen in der Infrarot Kabine. Beim Schwitzen „schwemmt“ der Körper belastende Reststoffe mit dem Schweiß aus.
 

Der relativ geringe Wärmebereich in der Infrarotkabine erschließt auch Menschen, die die höheren Temperaturen einer Sauna nicht vertragen oder ertragen möchten, das Schwitzen mit Wärme. Dies kann gerade auch interessant sein für Menschen, die das Risiko Gefäß erweiternder Faktoren verringern müssen oder für Menschen, die mit Kreislaufproblemen leben.
 

Das starke Schwitzen in der Kabine von innen nach außen ist dem Schwitzen bei anstrengender sportlicher Betätigung sehr ähnlich. Wenn wir intensiv Sport treiben, steigt dabei die Körpertemperatur an. Dabei werden auch hier über den Schweiß körperliche Abfallstoffe ausgeschieden. Infrarotschwitzen kann somit auch für Personen, die sich nicht sportlich ertüchtigen können oder wollen, sehr hilfreich sein.
 

Durch die Bauweise der Vitatherm Infrarotkabine ist sichergestellt, dass der größte Anteil der Infrarotwärme-Strahlen den Körper erreichen und nur ein geringer Anteil der Strahlen in den Kabinenraum strahlt und diesen erwärmt. Damit ist die Wirkweise der Kabinen im Vergleich zur Sauna, in der der gesamte Raum auf die hohen Temperatur angeheizt werden muß, wesentlich effektiver. Die Infrarotwärme der Vitatherm Keramikstrahler mit hohem Anteil an Infrarot C und dem vollen Spektrum des Infrarot B erzeugen eine intensive Tiefenwärme.
 

Bei elektrischen Leistungen von 1.350 Watt bis 2.350 Watt verbrauchen die Vitatherm Infrarotkabinen pro Sitzung lediglich 15 – 25 Cent pro Sitzung. Die Stromversorgung über eine normale Steckdose genügt. Ein separater Raum für die Kabinen ist nicht erforderlich. Damit sind Infrarotkabinen im Vergleich zu einer herkömmlichen Sauna auch deutlich wirtschaftlicher.
 

Für eine Infrarot Kabine ist in Haus oder Wohnung kein spezieller Standort erforderlich. Sie kann im Keller stehen oder im Schlafzimmer. Die kleinste Infrarot Kabine benötigt lediglich eine Stellfläche von 90 cm * 90 cm (0,81 qm).
 

Die Vitatherm Infrarotkabinen können weitestgehend ohne Werkzeug montiert werden. Ein Fachmann für den elektrischen Anschluß ist aufgrund der normierten Steckverbindungen nicht erforderlich. Damit kann der Aufbau der Kabine auch von Ungeübten schnell und problemlos ausgeführt werden. Dadurch ist die Vitatherm Infrarotkabine immer mobil und auch für kleine Wohnungen ideale Lösung.